NEWS

31.08.2017 - 13:30

21'000 gestohlene Zugangsdaten

Wieder meldet die Melde- und Analysetelle Informationssicherheit MELANI des Bundes gestohlene Daten.

Laut MELANI wurden Zugangsdaten zu Internet-Diensten von rund 21'000 Nutzern gestohlen. Wer nun für verschiedene Portale und Dienstleistungen die selbe Kombination von Benutzernamen (i. R. E-Mailadresse) und Passwort verwendet, läuft Gefahr, dass die Diebe aufgrund der Datensätze Zugang zu allen Portalen mit der gleichen Kombination erhalten und so erheblicher Missbrauch entstehen kann. 

Wer also feststellt oder bereits festgestellt hat oder vermuten muss, dass sein Benutzerkonto betroffen ist, sollte schnellstmöglich das Passwort für alle Logins ändern und von Vorteil für jedes Portal ein anderes Passwort verwenden. Überprüfen Sie in den nächsten Wochen alle Bewegungen in Portalen und Belastungen auf Kontoauszügen vertieft.

MELANI hat ein Tool aufgeschaltet, auf welchem überprüft werden kann, ob die eigene E-Mailadesse betroffen ist. www.checktool.ch (nur die E-Mailadresse eingeben).

Weitere Informationen und laufende Updates erhalten sich auch unter

https://www.melani.admin.ch/melani/de/home.html