Nachrichten IT
Informationen 
Statusinformation

NEWS

23.05.2016 - 09:31

Verschlüsselungs-Trojaner ist Geschichte

Quelle: heise Security, Denis Schirrmacher, 19.05.2016

Der aktuell sehr häufig in Umlauf gewesene Trojaner mit dem Namen TeslaCrypt ist entschärft. Die Hintermänner haben den sogenannten Master-Schlüssel auf Ihrer Website publiziert.

Bis vor kurzem war es mit dem kostenlosen Tool "TeslaDecoder" zwar möglich, mit der Version TeslaCrypt2 befallene die Dateien mit den Endungen .aaa, .abc, .ecc, .exx, .vvv, .xyz und .zzz wieder zu entschlüsseln. Für die letzte Version TeslaCrypt3 half dies jedoch bisher nicht.

Mit der Publikation des Masterschlüssels ist es nun möglich, alle Versionen zu entschlüsseln. Wer also noch verschlüsselte Dateien hat, die nicht bereits durch eine Datensicherung wieder hergestellt werden konnten, hat nun die Möglichkeit, diese zu entschlüsseln.

Einer weniger, andere werden folgen . . .

Sind die Dateien befallen, führt die Zahlung der Lösegeldforderung nicht zwingend dazu, dass man die Entschlüsselungscodes auch tatsächlich erhält. Entsprechend raten alle Stellen davon ab, sich auf die Forderungen der Erpresser einzulassen.

Effektiven Schutz kann man sich nach wie vor nur mit aktuellen Datensicherungen organisieren. Ein zeitnahes Backup hält den Datenverlust in Grenzen und sichert eine einigermassen vertretbare Frist bis zur Wiederaufnahme der Betriebstätigkeiten.

Informationen zu unseren Backup-Angeboten sinden Sie unter www.slynet.ch/loesungen/online-backup