Nachrichten IT
Informationen 
Statusinformation

NEWS

25.02.2016 - 19:56

Schadsoftware in E-Mailanhängen

Wir stellen fest, dass derzeit vermehrt wieder Schadmails im Umlauf sind. Die E-Mails sind derzeit von hoher Qualität und mit ebenso hohem Schadenpotential versehen.

Ein aktueller Virus verschlüsselt Ihre Daten auf dem PC und im Netzwerk. Sie werden danach aufgefordert, für die Entschlüsselungssoftware zu bezahlen. Da innert kürzester Zeit immer wieder neue, abgeänderte Versionen zirkulieren, ist der Schutz durch die Virenscanner leider zeitlich verzögert und deshalb oft nicht wirksam.

Bitte öffnen Sie keine Dateianhänge von Mails, an deren Vertrauenswürdigkeit auch nur der geringste Zweifel besteht. Nehmen Sie sich insbesondere vor Mails in Acht, die Sie nicht zuordnen können. Derzeit werden die schadhaften Dateien als Rechnungen, Scandatei des eigenen Systems oder auch als Bild oder Fax getarnt.

Starten Sie zudem keine ausführbaren Dateien, an deren Vertrauenswürdigkeit Sie zweifeln.

Aktuell verbirgt sich die Schadsoftware vor allem in Dateien mit der Endung .zip / .xlsm / .docm / .js.

Im Zweifelsfall lieber eine Mail zu viel löschen oder beim Absender rückfragen.

Ihr Support-Team steht Ihnen bei Fragen oder Unsicherheiten zur Verfügung und wünschen eine schadenfreie Zeit.